OV Region Heide

Kreisverband Dithmarschen

WIR WÜNSCHEN EIN GUTES UND ERFOLGREICHES JAHR 2022

Bildungshaus für Heide – ein Projekt 

Heide, 2.12.21

Unter der Überschrift „Soziale Stadt“ wird in Heide-Süd gerade ein Städtebau-Förderungsprojekt durchgeführt, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Lebensbedingungen der Stadtteil–Bewohner*innen zu verbessern. Dazu gehören nicht nur mehr Bänke auf dem  Fehrsplatz oder eine neue Begrünung der Vorgärten, sondern auch die Verbesserung der Chancen für Kinder und Jugendliche. In keinem anderen europäischen Land entscheidet die Herkunft des Kindes ( also auch der Wohnort..) mehr über seine Aufstiegschancen als in Deutschland. 

Vorfahrt für den Fehrsplatz? Mein Heide-Süd soll schöner werden! (Foto: Dräger)

 

   Mehr »

Böllerverbot an Sylvester

Heide, 2.12.2021

Wir begrüßen das Böller- und Feuerwerksverbot zu Sylvester!
Wenn auch aus gesundheitspolitischen Motiven, so doch hilfreich für den Tier-, Natur- und Umweltschutz. Allein schon deswegen wäre ein Feuerwerksverbot mehr als gerechtfertigt gewesen.

Unmengen an Schwarzpulver werden in die Luft katapultiert und sorgen für einen enormen Anstieg der Feinstaubbelastung, eine unnötige Vermüllung der Umwelt und Panik bei Haus-, Wild- und Nutztieren. Bleibt zu hoffen, dass die heute beschlossenen Maßnahmen auch angemessen durchgesetzt werden.

Heider Grüne fordern Unterstützung der
Elbefähre aus Gründen des Klimaschutzes

    

Kugelbake Cuxhaven - bald nur noch über Hamburg oder Glückstadt zu erreichen?   
Angelika Junker Vorsitzende der Grünen Region Heide

Die Heider Grünen betrachten die aktuelle Entwicklung der Elbefähre mit großer Sorge. Insbesondere aus Gründen des Klimaschutzes und eines deutlich verbesserten ÖPNV-Angebots zwischen dem nördlichen Niedersachsen und der schleswig-holsteinischen Westküste müsse alles getan werden, um die bei Einheimischen und Touristen beliebte Fährlinie aufrecht zu erhalten.

Nach Aussage der Vorsitzenden Angelika Junker unterstützen auch die Grünen in der Region Heide die Bemühungen von Teilen der Landespolitik und der regionalen Wirtschaft, Mittel und Wege für einen Fortbestand der Fährlinie zu schaffen. Die ansonsten erforderliche Umwege über die Fähre Glückstadt oder gar das Nadelöhr Hamburg wären mit unnötigen Umwegen, erheblichen Stau- und Wartezeiten und einer deutlich verschlechterten Klimabilanz verbunden. Gerade vor dem Hintergrund der sich bundesweit abzeichnenden Bemühungen um einen sehr viel stärkeren Klimaschutz im Verkehrssektor wäre die Einstellung der Fährlinie ein fatales Signal.

Verstärkung im Ortsvorstand Region Heide

Ursula Badde, Jan Fünning und Kornelia Hahne-Broders sind die neuen Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden

Auf der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes am 18.11.21 wurde das fast abgelaufene Jahr betrachtet und das kommende fest ins Auge gefasst. Die Nachwahlen im Vorstand brachten drei stellvertretende Vorsitzende zusätzlich. Ursula Badde, Kornelia Hahne-Broders und Jan Fünning verstärken ab sofort auch offiziell das Team, in dem sie schon seit geraumer Zeit aktiv sind. 

   Mehr »

FRIDAYS FOR FUTURE

Heide, 22.10.2021
Fridays For Future hatte zum Klimastreik aufgerufen. Was in Berlin möglich ist, können wir in Heide auch. Es wurde durch die RednerInnen daran erinnert, dass die Verhandlungen zur neuen Koalition einen wesentlichen Schwerpunkt haben müssen: Klimaschonung durch Veränderung unserer liebgewordenen Gewohnheiten. Die Botschaft wurde in Heide gehört und der kleine Zug von etwa fünfzig Teilnehmern durchquerte trotzig die Stadt auf ihrem Protestmarsch. Das Wetter zeigte, was es drauf hatte. Von Sonnenschein über Sturzregen bis zur Sturmbö war alles dabei.
Danke für eure Unverdrossenheit.

 

 

                  Schietwetter in Heide beim Klimastreik am Südermarkt

Greenconomy in Dithmarschen

Heide, 15.10.2021

Wirtschaft in Dithmarschen hat eine lange Tradition. Gut geläufig ist die Landwirtschaft. Aber weiterhin im Bewusstsein sind auch Energieerzeuger mit fossilen Energieträgern und - inzwischen weithin sichtbar - die erneuerbaren Energien die mit Wind und Sonne erzeugt werden. Im größten Industrierevier Schleswig-Holsteins im Raum Brunsbüttel erzeugt die Grundstoffindustrie Produkte, die im Alltag, nach ihrer Weiterverarbeitung, allgegenwärtig sind. Alle Bereiche sind dadurch gekennzeichnet, dass sie starken Veränderungen ausgesetzt sind.

Jan Fünning und Henning Jürgensen

 

Im Ortsverband Region Heide der Grünen in Dithmarschen hat sich jetzt eine Arbeitsgruppe (AG) unter der Leitung von Jan Fünning und Henning Jürgensen gebildet, die Veränderungsmöglichkeiten aufzeigen und diskutieren will. Die AG schreibt dazu:

   Mehr »

Aktueller Stand

Heide, 27.9.2021
Das war sie, die Bundestagswahl 2021. Hier unsere Abgeordneten aus SH und die Ergebnisse aus Heide und dem Heider Umland.
Danke an alle aktiven Teilnehmer und Helfer. Herzlichen Glückwunsch den frisch gebackenen Abgeordneten. Wir wünschen viel Erfolg.

Letzter Stand

Heide, 25.9.21
...vor der Wahl am 26.9.21. Soviel war vor dieser Wahl noch nie los. Es schien, als ob jetzt (fast) alle verstanden hatten, dass am Wahltag wichtiges zu entscheiden ist. Wie wahr. Die Standbesatzung wurde mit Fragen nahezu überschüttet. Am Ende waren alle zufrieden und Kulis sowie Saatguttütchen mitsamt den Wahlinformationen vom Tisch verschwunden. Jetzt gilt es, Daumen zu drücken. Am Sonntag ab 18:00 Uhr wissen wir mehr.

Klimastreik - Critical Mass

Heide, 24.9.21
Etwas irreführende Begriffe, die hier zusammenkommen. Gemeint war eine Fahrraddemo für den Klimaschutz. Und die war ein voller Erfolg. Etwa 100 Teilnehmer fuhren mit ihren Rädern und einem Trecker am Freitagabend durch Heide und machten auf sich und das Klima aufmerksam. Bei schmissiger Musik ging es durch große und kleine Straßen. Am Rand standen viele Zuschauer, die winkten. Ein schöner Abend. Ende Oktober kommen wir wieder (29.10. am Bürgerhaus in Heide, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben), um weiter auf das Klima und die Mobilitätskrise aufmerksam zu machen.

Grünschnack im GrünTreff 

Heide, 21.09.2021

 

Nach langer Zeit heute mal wieder ein Grünschnack in Präsenz und unter der 2-G-Regel. Viele Themen waren auf dem Tisch, insbesondere auch die bisherigen Erfahrungen während des Wahlkampfes. Viele neue InteressentInnen und natürlich auch die "Stammbesatzung" des GrünTreffs.

ZUKUNFTSMOBIL- HEIDE IN SCHWEREM FAHRWASSER

Heide, 3.9.2021
Auf ihrer Versammlung im Heider Bürgerhaus haben die Mitglieder des Vereins „Zukunftsland Dithmarschen e.V.“ über die Zukunft ihres Carsharing-Projektes nachgedacht. Es fehlt der „Drive“, um das Projekt selbständig am Laufen zu halten. Da „QUAREE100“ als Initialidee bisher nicht gezündet hat, lahmt auch das Carsharing.

Das Carsharing-Projekt läuft nicht so, wie es soll. Der Ertrag steht in schlechtem Verhältnis zum Aufwand. Wie entstand das schwere Fahrwasser? Corona zum Einen. Ein stockendes Projekt „QUAREE100“ zum Zweiten. Geringe Nachfrage in einer Kleinstadt zum Dritten.

Einig war man sich, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollen, um über die nächste Zeit zu kommen. Denn es gibt durchaus Erfolge: War zu Beginn die Kapazität der Ladestruktur noch das Sorgenkind, so ist es heute die geringe Nachfrage. Werbung am Fahrzeug wäre eine gute Hilfe. Dithmarscher Unternehmen könnten sich in das Zukunftsprojekt einbringen. Oder Sponsoren könnten sich verdient machen, um die Idee zu retten. Oder „QUAREE100“ kommt endlich in die Gänge. Das wäre am besten.

Die Mitglieder von Zukunftsland Dithmarschen bleiben optimistisch.

Weitere Informationen:
Zukunftsmobil – E-Carsharing in Dithmarschen (zukunftsmobil-heide.de)

Kämpferische Annalena Baerbock in Hamburg

Hamburg, 25.8.2021

Gut vier Wochen vor der Bundestagswahl präsentierte sich unsere grüne Kanzlerkandidatin kämpferisch und zukunftszugewand bei Hamburger Schietwetter auf dem Jungfernstieg. Nach ihrer viel beachteten Rede am morgen im Bundestag zur völlig indiskutablen Evakuierung in Afghanistan durch die Bundesregierung wurde Annalena von rund 1200 Menschen empfangen.
 

   Mehr »

Versöhnung von Landwirtschaft und Naturschutz

Warder, 17.8.2021

Prof. Dr.Dr. Kai Frölich erläuterte in einem hochinteressanten Vortrag das Zusammenspiel von Landbewirtschaftung und dem Ressourcenverbrauch. Seine Empfehlung: Nur noch so viele Nutztiere auf den Flächen, wie diese an Nahrung hergeben. Auf mageren Böden müssen Nutztiere eingesetzt werden , die damit leben können. Hochleistungsrinder sind dort fehl am Platz. Alte, wiederentdeckte Nutztiere können an ihre Stelle rücken. Die Arche Warder forscht an der Umsetzung dieser Konzepte. Die Diskussion im kleinen Kreis warf mehr Fragen auf, als beantwortet werden konnten. Dreh- und Angelpunkt ist, die Gesellschaft bei diesem Wandel mitzunehmen. Bildung ist gefragt.

Weiterführende Links:      Arche Warder    Fachartikel aus Du und das Tier   Film TerraX: Wildpferde

Infostand in Heide am Markttag

Heide, 14.8.2021

Markttag in Heide. Ab 9:00 Uhr war Hochbetrieb und unser Stand war ein echter Hingucker. Das Abflauen der Corona Pandemie hat die Heider Innenstadt wieder gut gefüllt. Alles scheint im Moment wieder gut. Hoffen wir, dass es so bleibt. Die Heider haben den Stand zwar ausgiebig betrachtet, jedoch war das Nahen des Wahltermins noch nicht bei jedem präsent. Wir werden weiter dabei sein und die Aufmerksamkeit auf die Grünen richten.

Denise Loop, Ingrid Nestle und Robert Habeck in Heide

Heide, 12.8.2021

Unsere Bewerber für den Bundestag waren zu Gast auf dem Heider Marktplatz. Etwa dreihundert Zuhörer aus Heide und Umgebung hörten gespannt zu, was die Drei zu sagen hatten. Während Denise ihr soziales Engagement hervorhob, sprach Ingrid über die Notwendigkeit einer deutlich verbesserten Energiepolitik und Robert gab einen Ausblick auf die Zeit nach der Wahl. Sechzehn Jahre einer konservativen Politik des Hinhaltens machen es nötig, konkrete Maßnahmen einzuleiten, um das Klima für die Bewohner der Erde erträglich zu halten. Das wird nicht ohne neue Regeln abgehen und zum Nulltarif nicht zu haben sein.

Seine eindringlichen Worte fanden bei den Zuhörern ein zustimmendes Echo. Für die Gesellschaft als Ganzes wird es Veränderungen zur Folge haben, die noch für heftige Diskussionen sorgen werden. Eindringliche Appelle, die uns bis zur Wahl begleiten werden. Danke an die Drei. Es war ein gelungener Nachmittag.

GRÜNTREFF-KARTE - MIT QR-Code

Immer dabei: Die GrünTreff-Karte für das Portemonnaie oder den Kühlschrank. 
Erhältlich im GrünTreff oder den Info-Ständen in Heide.

Nur einen QR-Klick entfernt von Grünen Informationen aus der Region Heide.

 

Sommertour - Robert Habeck in Friedrichstadt

OV Region Heide unterstützt Wahlkampftour von Robert Habeck

Anlässlich seines Besuches in Friedrichstadt haben Vorstandsmitglieder des OV Region Heide und des Kreisverbandes Dithmarschen die Auftritte von Robert Habeck und der Direktkandidatin Denise Loop unterstützt. Gleichzeitig nutzten sie die Gelegenheit, die Solidarität ihrer Verbände zum Ausdruck zu bringen.

Hochbetrieb im GrünTreff

Im Rahmen ihrer Sommertouren erreichten gestern (6.7.2021) sowohl Ingrid Nestle als auch Eka von Kalben die Dithmarscher Kreisstadt aus verschiedenen Richtungen und kehrten natürlich im GrünTreff der Grünen ein. Zusammen mit den Begleitungen war die Geschäftsstelle gut ausgelastet. Es gab einen Brunch und gute Gespräche. 

Die Presse hatte viele Fragen und die interne Diskussion spannte einen weiten Bogen vom Speicherkoog über Fahrrad-Mobilität bis zum Ausbau der Wasserstoff-Technik in Heide. 

Es war ein gelungener Auftakt für den herannahenden Wahlkampf zur Bundestagswahl. Wir bleiben dran. Heide kann mit uns rechnen.

Der Besuch im Spiegel der Presse: DLZ vom 7.7.2021

INGRID NESTLE AUF SOMMERTOUR

Auf ihrer Sommertour wird unsere MdB Ingrid am 6. Juli in Heide Rast machen. Gegen Mittag wird sie den GrünTreff in der Westerstraße erreichen und dort eine kurze Pause einlegen. Vorher wird sie Gespräche mit der Entwicklungsagentur Heide zum Thema Wasserstoff-Technik führen und Fahrrad-Böttcher in Wesseln einen Besuch abstatten. Wir freuen uns und werden ihr einen bequemen Stuhl zum Ausruhen anbieten.

Zur Hompage Ingrid Nestle: https://www.ingrid-nestle.de/

CRITICAL MASS

Heide, 25.6.2021

Gut zwanzig Teilnehmer waren diesmal dabei. Von der Gelegenheits-Radlerin bis zum Mountainbike-Profi hatten alle ihren Spaß. Begleitet von schmissigem Radfahrer-Pop kurvte die "Critical Mass" eine Stunde durch  Heide und machte darauf aufmerksam, dass Radfahrer gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer sind (was noch immer nicht alle Autofahrer wahrhaben wollen). Wir fahren so oft, bis es alle verstanden haben. Versprochen!

Stadtradeln in Heide

Was ist STADTRADELN?


STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

Darum geht es

Wir glauben, man kann den Menschen viel über die Vorteile des Radfahrens erzählen. Am wirksamsten überzeugt man sie aber, wenn sie für 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigen.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs zeigen, wie viele Menschen bereits mit dem Fahrrad unterwegs sind und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Damit noch mehr Menschen dauerhaft vom Auto aufs Rad umsteigen, braucht es eine Radinfrastruktur, auf der sie schnell und sicher ans Ziel kommen.

Hier geht es zur Anmeldung:

Wir haben uns als Team "Grüne OV Heide"
angemeldet und freuen uns über Eure Unterstützung, um gemeinsam klimaneutrale 
Rad-Kilometer zu sammeln.

Unter folgendem Link könnt ihr euch in der Gruppe "Grüne OV Heide" registrieren.

https://www.stadtradeln.de/heide

Fridays For Future

Am 11.6.2021 am Heider Südermarkt war FFF wieder präsent.
Bilder, die für sich sprechen: Es gibt noch mehr als die Coronagefahr. Viel mehr!

Dunkle Wolken über Quaree100

Wieder eine Chance vertan

Heider Grüne kritisieren Ausstieg der Stadtwerke aus Quarree100

Mit hohen Erwartungen haben die beteiligten Partner aus Wirtschaft und Politik, insbesondere aber die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteiles Rüsdorf und diverse Investoren die nun seit 2017 laufenden Planungen der Stadt Heide aufmerksam begleitet.

   Mehr »

Bundestagswahl - Denise Loop ist unsere Direktkandidatin

Am 29.5.2021 wurde in einer Open Air Präsenzveranstaltung in Husum als DirektkandidatIn des Wahlkreises 2 (Nordfriesland/Dithmarschen-Nord) Denise Loop  gewählt. Ihr unterlegener Mitbewerber Johannes Petersen gratulierte ganz herzlich und versprach, sie im Wahlkampf nach Kräften zu unterstützen. Wir gratulieren Denise ebenfalls und wünschen ihr und den anderen Kandidaten viel Erfolg.

Die Westküste wird stärker: Zwei Grüne Frauen wollen nach Berlin!

Auf dem Listenparteitag am Samstag, 27.3.2021 sind Denise Loop (li) und Kerstin Mock-Hofeditz für die Listenplätze fünf und sieben nominiert worden. Zwei aussichtsreiche Plätze für starke Frauen. Herzlichen Glückwunsch und Toi, Toi, Toi für ein gutes Gelingen.



Fridays For Future sieht auch in Heide noch großes Potenzial für Verbesserungen

Am Freitag, 19.3.2021 fand sich vor dem Rathaus der Stadt eine kleine Gruppe von Aktivisten zusammen, die Zeichen gesetzt haben.

Für eine Verkehrswende, die Zukunft hat. Für ein Radverkehrskonzept, das den Namen auch verdient. Heide muss noch viel fahrradfreundlicher werden. Autofahrer müssen lernen, dass Radfahrer gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer sind und dass es für Klima und Gesundheit gut ist, Rad zu fahren.

Neubauten müssen bezahlbar und klimagerecht erstellt werden. Der soziale Wohnungsbau braucht neue Impulse.

Die Grünen in der Region Heide begrüßen diese Aktion und freuen sich, dass mit den ersten warmen Sonnenstrahlen auch die Klimaaktivisten wieder sichtbar werden können - coronagerecht

"Aus" für die touristische Entwicklung des Speicherkoogs?

Zum FFH-Gutachten zum Speicherkoog schreibt der Vorsitzende des Ortsverbandes der Region Heide, Rolf Martens:

Das sogenannte FFH-"Gutachten" kommt zu dem Ergebnis, dass das EU-Vogelschutzgebiet durch die geplante touristische Entwicklung in seinen Erhaltungszielen erheblich beeinträchtigt wird. Das geltende Naturschutzrecht verbietet aber zwingend jede Verschlechterung des bisherigen Zustandes, mehr noch: Es gebietet klipp und klar die Verbesserung der augenblicklichen Zustände. 

   Mehr »

Grüne mit eigener Geschäftsstelle in Heide

Ein lang gehegter Wunsch geht nach intensiver Suche Anfang März für die Grünen in Dithmarschen in Erfüllung.

Der Ortsverband Region Heide und der Kreisverband Dithmarschen eröffnen eine eigene Geschäftsstelle in Heide, Große Westerstraße 11.

   Mehr »

Benjeshecke ergänzt die Streuobstwiese

Im Zuge diverser Naturschutzmaßnahmen auf dem Gelände der Firma Laue in Tellingstedt hat die AG Naturschutz des OV Region Heide mit tatkräftiger Unterstützung der Grünen Jugend ein weiteres Teilprojekt durchgeführt.

Mit der Benjeshecke aus Obstbaumschnitt.....    Mehr »

Anlage einer Streuobstwiese

Mit diesem Projekt wollen wir dazu beitragen, dass eine artenreiche Tierwelt, insbesondere für Vögel, Insekten, Amphibien aber auch für Kleinsäuger entsteht. Das von der Firma Laue in Tellingstedt, Amt Eider, zur Verfügung gestellte Grundstück....   Mehr »

NOCH
BIS ZUR KOMMUNALWAHL IN SH