Header image

5. Dezember 2019 - "Mein Feund der Baum ist tot!" Er starb mit vielen anderen Bäumen in St. Michaelisdonn! (Video nach der Rodung bitte klicken)

Trotz einem noch laufenden Normenkontrollverfahren wurden heute die Bäume im Tieskampwald in St. Michaelisdonn gerodet. Persönliche Interessen wurden über die nachhaltigen Interessen gestellt. Wenn das die Zukunft von St. Michalelisdonn sein soll, dann müssen wir hier dringend etwas ändern. Macht bei uns mit.

Link zu 13 Minuten Dokumentation der Rodung:

https://www.youtube.com/watch?v=bUYsD3ZE97k

7. November 2019 - Zweiter Grüner Stammtisch in St. Michaelisdonn wieder gut besucht

Der zweite Grüne Stammtisch war mit 10 Teilnehmer*innen u.a. auch aus Frestedt und Burg wieder sehr gut besucht. In einer sehr angeregten und intensiven Diskussion wurden viele Themen aus dem Bereich des Amtes Burg-St-Michaelisdonn angesprochen, bei denen die Grünen Handlungsbedarf sehen. Diese Diskussion wird beim nächsten Mal fortgeführt. Einhellige Meinung, war, dass die Grünen sich dringend in den Gemeinden des Amtes einbringen müssen.

24. September 2019 - Petitionsausschuss des SH-Landtages lehnt Petition ab. Ein Armutszeugnis zum Klimawandel!

Wir sind sehr enttäuscht und sauer, dass der Petitionsausschuss des SH-Landtags am 24. September 2019 die Petition für den Erhalt des Tieskampwalds in St Michaelisdonn abgelehnt hat. Wollen denn die Politiker*innen den „Wink mit dem Klimazaunpfahl“ nicht sehen?

In der Begründung werden selbst die Argumente des BUND zum Artenschutz nicht berücksichtigt.

Text der Petition mit der Ablehnung unter:

http://landtag.ltsh.de/oepetition/petitionsdetails?id=355

23. September 2019 - Erster Grüner Stammtisch in St. Michaelisdonn - Sehr gut besucht!

Der erste Grüne Stammtisch war mit 17 Teilnehmer*innen sehr gut besucht. Die Themen Tieskampwald sowie die Diskussions"kultur" und Umgehensweise in der Gemeindevertretung nahmen einen breiten Raum ein. Es wurden aber auch andere politische Themen diskutiert.

Fast einhellige Meinung war, dass es in St. Michaelisdonn unbedingt einen Grünen Ortsverband geben sollte. Die Gründung eines Ortsverbandes für den Bereich der Gemeinden im Amt Burg-St. Michaelisdonn haben wir noch in diesem Jahr geplant. Weitere Infos folgen.

Nach oben

12. September 2019 - Bauplan 33 gestoppt und Rodung Tieskampwald verschoben (DLZ-Bericht bitte klicken)

Dank einer Normenkontrollklage gegen den Bauplan 33 der Gemeinde St. Michaelisdonn ist die Genehmigung zur Rodung des Tieskampwaldes vorerst verschoben. Vielen Dank an die Kläger. Auch eine Klage durch den BUND, der Widerspruch eingelegt hat, hätten wir uns gewünscht.

Der Petitionsauschusss des SH-Landtages wird die Petition gegen das Roden des Tieskampwaldes voraussichtlich am 24. September 2019 behandeln. Hoffen wir, dass auch hier die Einsicht noch siegt.

Hoffen wir, dass bei einer durch die Klage erneute umfassende Prüfung auch die von der CDU-Fraktion im Landtag am 11. September 2019 geforderte Aufforstung dazu führt, dass das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) die Rodungsgenehmigung doch noch zurückzieht. Der Bürgermeister von St. Michaelisdonn Volker Nielsen ist auch Mitglied der CDU-Landtagsfraktion. Bei Einsicht zum Erhalt des Tieskampwaldes wäre für die geplanten wenigen Gebäude wohl auch eine andere Baufläche in St. Michaelisdonn zu finden.

Auch ein seit langer Zeit bestehender kleiner Wald dient dem Klimaschutz mit seinem CO2-Abbau. Neu angepflanzte Waldflächen sind notwendig, brauchen aber etliche Jahre, um den CO2-Abbau des Tieskampwaldes ersetzen zu können.

Lasst einfach den Tieskampwald stehen und baut woanders!

30. Juli 2019 - 990 Mitzeichnungen für die Petition Nr. 64 zum den Erhalt des Tieskampwaldes in St. Michaelisdonn - Toller Erfolg! Vielen Dank für die Unterstützung!

Am 30. Juli 2019 nach Ende sind es 990 Mitzeichnungen für die Pettition. Damit geht die Petition in jedem Fall in die Beratung des Pettitionsausschusses.

Wir hoffen, dass der Ausschuss die Petition noch so schnell bearbeitet, so dass die mögliche Rodung ab 1. Oktober 2019 noch verhindert werden kann.

   Mehr »
NOCH
BIS ZUR KOMMUNALWAHL IN SH